Monat: Februar 2012

Blaumeise


Edith Kopatz ist tot. Sie war eine der wenigen, wirklich verrückt nach Musik, nach Konzerten und Musiktheater.
DNN: „Es ist die Musik!“ – Abschied von Dresdens „Blaumeise“. Wem es was gibt, virtuelle Kerzen anzuzünden, der kann das hier tun.… weiterlesen

10 Jahre Kraftstoffpreisentwicklung von 2002 bis 2012

Tanke Jet Dresden Bühlau 10.05.2008
Spritpreise im Laufe der Zeit: Nicht berücksichtigt wird bei dieser Preisentwicklung, daß der Energiegehalt (Heizwert) bei Benzin und Diesel durch das zwangsweise Zumischen von sogenannten Bio-Kraftstoffen gesunken ist.
Wer Fotos von absurden oder normal teuren Preistafeln deutscher Tankstellen (einst oder jetzt) gemacht hat oder für mich machen will, kann sie mir gern mit Datum und Ort versehen zukommen lassen! Er wird erwähnt, berühmt, verlinkt, bekommt ein Benzinbienchen! Auf zur nächsten Tanke und Bildchen her!
Wer Kettenmails zum Thema Tankstellenboykott hat, braucht sie mir nicht zu schicken, kenn ich schon. Ist Quatsch.… weiterlesen

Avec plusieurs Instruments

Neuerwerbung: Café ZimmermannBrandenburgisches Konzert Nr. 1 BWV 1046 mit Thomas Müller und Raul Diaz am Naturhorn. Reinhard Goebel über das Konzert: „zu stark„. Die ZEIT: „Lange ist es her, da waren die Blechbläser die Sorgenkinder in der Alten Musik. Manche hielten es für authentisch, wenn die Naturhörner quakten wie kranke Frösche“. Das Ensemble ist demnächst bei den Dresdner Musikfestspielen zu hören: „In Deutschland ist das Ensemble zukünftig u. a. […] bei den Innsbrucker Festwochen […] zu Gast.“

… weiterlesen

Angelusläuten

John Williams zum 80. Geburtstag: viel Hornmusik hat der Mann geschrieben, nicht zuletzt ein Horn Concerto, welches ich mir aus diesem Anlaß in mein Archiv eingefügt hab. Die Sätze des Concertos sind mit Gedichtzeilen überschrieben, so auch der erste Satz „Far, far away, like bells at evening pealing„. Alles auf einem Haufen: jede Menge John Williams  Musik! Wie man würdig Princess Leia spielt hatte ich ja schon geklärt.… weiterlesen

Graf Porno bläst im Armeemuseum zum Zapfenstreich


Ich mag ja Filme mit einem Horn auf dem Cover. Heute: „Graf Porno bläst zum Zapfenstreich„, tatsächlich ein Exponat in der noch recht unfertigen, aber kostenlosen Ausstellung des Armeemuseums Militärhistorisches Museums der Bundeswehr in Dresden.… weiterlesen