Schlagwort: Spreewald

Neues Wandermädchen

Neues Wandermädchen auf neuer Wanderkarte von Rolf Böhm: Hinterhermsdorf und die Schleusen Continue reading „Neues Wandermädchen“

efter skyfall

Lagune Laubegast von der Agneshöhe aus. Der 23. Bondfilm passte ganz gut in die vergangene Woche, weil ’skyfall‘ im schwedischen sowas wie Starkregen bedeutet. Davon gab es hier und elbaufwärts reichlich, mit bekanntem Ergebnis. Continue reading „efter skyfall“

Venezianisches in den fifties

Entwurf für den Dresdner Altmarkt aus dem Jahre 1958: deutlich erkennbar der Canale Grande im Hintergrund, die wiedererrichtete Frauenkirche und der Campanile links neben dem Dogenpalast. Mehr zu den architektonischen Nachkriegsvisionen für den Altmarkt hier und hier. Continue reading „Venezianisches in den fifties“

Pohlenzschänke’s „Paddlerbierchen“


Alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann: „Pupen-Schulzes Schwarzes“ darf wegen Aspartam- und anderen Zusätzen nicht als Bier bezeichnet werden. Die Kombination mit roter Fassbrause macht das Kraut dann auch nicht mehr fett. Wie man aber auf einem so kleinen Schild so viele Fonts und zwei Farben unterbringen kann, ist mir ein Rätsel. Einen Genitiv von „Pohlenzschänke“ zu bilden ist schon die hohe Kunst, das mit Deppenapostroph zu tun schlicht genial. Die Krönung ist die schlichte Cola-Werbung auf dem Fuß. Continue reading „Pohlenzschänke’s „Paddlerbierchen““