Schlagwort: Spreewald

Grillon gegen die Dezemberdepression

Da im Zavod Vrchlabi zur Zeit immer noch am Rohbau meines Octis gefeilt wird, gibts für mich statt Kühlergrill vorerst nur ein Klappgrill, nämlich einen von der Stiftung Brändi, bei Globetrotter erstanden, um mir die Hoffnung zu erhalten, daß die Tage auch wieder etwas länger werden und man wieder grillon kann. (Tip von lilalibelle auf dem hedonistischen Spreewaldtreffen 2005 des faltboot.de-Forums)

Spreewaldtreffen 2005


(Bild von Detlef Garte)

5. Offenes Hedonistisches Faltboot-Spreewaldtreffen (23.-25.09.2005)

Hmm, also ein Bootstreffentourist werd ich wohl keiner, aber wenn so ein Faltbootfahrertreffen quasi vor der Haustür stattfindet, kann man sich die Gestalten aus dem faltboot.de-Forum mal in realiter ansehen, mit ihnen benebelt am Feuer schnacken, die Sonne genießen, Boot fahren und baden. Da wird das Boot wenigstens mal so richtig sauber. Ich befürchte, Michael Niemann war nicht der einzige, der Bilder gemacht hat… Danke. Auch für die Aufbauhilfe, von der ich leider kein Foto gemacht habe. Vielleicht werd ich das bei einem Single2000-Treffen mal nachholen.

Lutz hat mal wieder die schönsten Fotos gemacht, die kommen ins Album.


Bild von Bernhard Zobel




Not my tropical Island

Die Süddeutsche Zeitung über blühende Landschaften in der Cargolifterhalle: Eine brasilianische Tanzcombo, die eine deutsche Fahne schwenkt. Lautsprecher, die wie Steine aussehen sollen. Eine Südseelagune, die von Tischen und Stühlen umstellt ist. Neben dem Eingang ein Pavillon, in dem es Spreewaldgurken gibt. Täglich mindestens 4000 zahlende Gäste, damit es sich rechnet. Wird wohl bald zumachen, das ganze.
Im Spreeblick schreibt Johnny über seinen Familienausflug in dieses Hallenbad mit Sand und Mickerpalmen. Für mich steht fest, daß ich da niemals hinfahre. Aber ich hab ja auch keine Kinder.