Schlagwort: Posaune

Das verbogene Horn


Baron: Ah, János, es ist gut, daß ich Dich treffe. Du kannst mir mein Waldhorn, das etwas verbogen wurde, wieder gerade machen. Bring‘ mir’s, wenn Du’s reparirt hast, in die Waldschenke.
(Nach einer halben Stunde) János: So Herr Baron…
Continue reading „Das verbogene Horn“

Carneval in Köln


5 Minuten vor Karneval aus Köln abgereist. Das war knapp. Continue reading „Carneval in Köln“

Doppelzankgeige


Ich war letztens in der Heimat eines Verwandten im Geiste, dem Hohnsteiner Kasper Continue reading „Doppelzankgeige“

Und nu der Googlesägen

Seit Sonntag gibt es im Erzgebirge wieder einen „Freischütz“ (Symbolbild). Seit 1976 gibt es eine Urtextausgabe des Werks. Hat sich noch nicht herumgesprochen. In ausgewählten Bibliotheken gibt es sogar die faksimilierte Originalhandschrift der Partitur. Vergebens. Continue reading „Und nu der Googlesägen“

Le makkebukke pro nouveau est arrivé


Nach genau 5 Jahren Macbook, knapp 1000 (!) Ladezyklen, einer Superdrivereparatur und zweimaligem Wechsel der Tastatur (alles kostenlos) war es an der Zeit, mal ein neues Arbeitstier anzuschaffen, ein Macbook Pro 15″ mit Retina ist es geworden. Und es rast, das neue Pferdchen. Der Umzug war etwas nervig, weil ich nicht bedacht hatte, daß das gute Stück keinen Ethernetport mehr hat. 400GB per WLAN rüberschaufeln kann schon ne Weile dauern. Habe eine sehr schöne und preiswerte Notebooktasche gefunden. Continue reading „Le makkebukke pro nouveau est arrivé“

Graf Porno bläst im Armeemuseum zum Zapfenstreich


Ich mag ja Filme mit einem Horn auf dem Cover. Heute: „Graf Porno bläst zum Zapfenstreich„, tatsächlich ein Exponat in der noch recht unfertigen, aber kostenlosen Ausstellung des Armeemuseums Militärhistorisches Museums der Bundeswehr in Dresden. Continue reading „Graf Porno bläst im Armeemuseum zum Zapfenstreich“

Vita Lutetiae – Paris erleben

Pariser Hornisten, die versuchen, extrem leise zu spielen, gezeichnet von Honoré Daumier in der Serie „Les Musiciens de Paris

Continue reading „Vita Lutetiae – Paris erleben“