Schlagwort: Jagd

Neues Wandermädchen

Neues Wandermädchen auf neuer Wanderkarte von Rolf Böhm: Hinterhermsdorf und die Schleusen Continue reading „Neues Wandermädchen“

Me doing whatever i want with all my free time.

Anders Brekhus Nilsen hat die Kraft, mit Zeichnungen um seine Freundin Cheryl zu trauern. So isses. Gleich mal das Buch bestellt. Continue reading „Me doing whatever i want with all my free time.“

Gefederter Hornist

Minaggio
Ausschnitt aus einem sogenannten Federbild (Federmosaik) des Mailänder Künstlers Dionisio Minaggio aus dem Jahre 1618. Es existiert ein ganzes Buch mit diesen faszinierenden Bildern aus Vogelfedern, das man sich auf den Seiten der McGill University Montreal ansehen kann.
Herbstzeit – Jagdzeit. Andere schöne Bilder von Menschen mit Jagdhörnern gibt es auf dieser schönen Seite. Man beachte auch die Tonbeispiele, die dem Wild sicher Angst machen. Herbst: Buddenbohm möchte „am liebsten röhrend durch die Wälder ziehen…, wie die brünftigen Hirsche auf weiter Flur„. Herbstzeit –Weinlesezeit! Continue reading „Gefederter Hornist“

Theaterkasper

Aus dem lesenswerten Roman „Der Sommer der Gaukler“ von Robert Hültner über Emanuel Schikaneder: „Er sei wie alle großen Theaterleute auch im Privaten ein rechter Kasper“. In der Darstellung Hültners bezieht sich die Kasprigkeit vor allem auf die Tatsache, daß wohl in mehreren Tourneeorten „etwas krähte, was seine Nase hatte oder mit seinen Augen lächelte.“ Ergänzend läßt sich anmerken, daß es auch kleine Theaterleute gab und gibt, die im Privaten rechte Kasper sind. Fahrendes Volk, das den Genpool aufmischt. Das Buch wurde 2011 verfilmt. Continue reading „Theaterkasper“

Zucker aufs Fensterbrett g’straht

Der große schwarze Vogel ist zu Ludwig Hirsch gekommen und der hat auf einmal kapiert, worum sich alles dreht. 2011 scheint ein schlechter Jahrgang zu werden: Loriot, Hirsch und diese Woche auch Georg Kreisler †. Der Tod, das muss ein Wiener sein, diese Woche zumindestens. Continue reading „Zucker aufs Fensterbrett g’straht“

Abrunden in der Kultur

Jean-Georges Hirn, Stilleben mit Jagdhorn, 1827, Öl auf Kupfer, Musée d’Unterlinden, Colmar
Auf dem Ventilhorn Naturhorn spielen: Andrew Clark spielt Carl Czerny. (Ja, der Klavieretüden-Czerny) Music for horn and fortepiano.  Gekauft bei iTunes. Continue reading „Abrunden in der Kultur“