Schlagwort: Blaumeise

Theaterkasper

Aus dem lesenswerten Roman „Der Sommer der Gaukler“ von Robert Hültner über Emanuel Schikaneder: „Er sei wie alle großen Theaterleute auch im Privaten ein rechter Kasper“. In der Darstellung Hültners bezieht sich die Kasprigkeit vor allem auf die Tatsache, daß wohl in mehreren Tourneeorten „etwas krähte, was seine Nase hatte oder mit seinen Augen lächelte.“ Ergänzend läßt sich anmerken, daß es auch kleine Theaterleute gab und gibt, die im Privaten rechte Kasper sind. Fahrendes Volk, das den Genpool aufmischt. Das Buch wurde 2011 verfilmt. Continue reading „Theaterkasper“

Bei Felix zum Brunch


Felix hatte sehr gut geheizt. Die Theorie, daß je nach Begeisterung jeder Zuschauer ein Heizelement von ca. 80-100W darstellt, kann ich bestätigen. An einem warmen Frühsommertag lief die „Heizung“ im Mendelssohnhaus Leipzig also mit ca. 9 kW. Continue reading „Bei Felix zum Brunch“

Blaumeise


Edith Kopatz ist tot. Sie war eine der wenigen, wirklich verrückt nach Musik, nach Konzerten und Musiktheater.
DNN: „Es ist die Musik!“ – Abschied von Dresdens „Blaumeise“. Wem es was gibt, virtuelle Kerzen anzuzünden, der kann das hier tun. Continue reading „Blaumeise“