Dornröschen

dornr

Kleine Musikeranekdote: Nach mehrfachen, kläglichen Versuchen sagte der Dirigent: „Jetzt und im Konzert bitte nur ab Ziffer 1.“ Ansonsten ist das natürlich, wie bei Humperdinck nicht anders zu erwarten, ein sehr reizvolles Hornsolo, welches ich bei der Gelegenheit in mein Archiv eingepflegt habe. Lange her, damaliger Solohornist in Rente. Continue reading „Dornröschen“

Historisch informierte Hupen

unic-c7-1908_3

Ich bin ja ein Freund von großen Hupen. Die New York Times berichten nun, daß Gershwin im „Amerikaner in Paris“ 1928 wohl gar nicht gestimmte Hupen in a, b, c und d haben wollte, sondern wohl besser daran getan hätte, den verwendeten Taxihupen Nummern zu geben. Da das im Artikel erwähnte youtubevideo mit der Aufnahme von 1929 in Deutschland derzeit nicht ohne weiteres gespielt werden kann, hab ich es mal auf soundcloud geschoben. Da kann man hören, daß sich das doch viel authentischer nach Verkehrslärm anhört, als mit den seit Toscanini 1945 verwendeten gestimmten Hupen. Harnoncourt-Apologeten werden nun also nicht eher ruhen, bis sie in den Automobilmuseen dieser Welt historische Pariser (!) Taxi(!)hupen aufgetan haben. Alle anderen werden sich zumindest um entsprechende Nachbauten (Kolberg, bitte reagieren) kümmern. Sollten Sie also im Dresdner Verkehrsmuseum jemanden an Oldtimerhupen fummeln sehen…

Apropos historische Aufführungspraxis: der B-Note Verlag hat sich die Mühe gemacht, die aus schmutzigen monetären Urheberrechtsgründen vom Markt genommene Urfassung des Werks neu herauszugeben. Siehe dazu das sehr lesenswerte, online verfügbare Vorwort der Partitur. Bei Gershwin ist ja überhaupt in Sachen Originalquellen noch recht viel zu entdecken, da das verfügbare Aufführungsmaterial seiner Kompositionen nach meiner Erfahrung gelinde gesagt meist mieserabel ist. Die Quellenlage ist außerdem oft äußerst schwierig, da Gershwin wohl überwiegend nicht selbst instrumentiert hat. Die unterschiedliche Qualität der Instrumentationen einzelner Songs ist mir insbesondere bei „Pardon my english“ recht störend aufgefallen. Continue reading „Historisch informierte Hupen“