Der Milchmann aus Wales


Den Bryn Terfel würde man sich als Fiddler-Tevje ja auch mal ansehen wollen. Anhören kann man ihn am 25.07. auf bbc radio 3. Und am allerbesten: „For the first time in 2015 Proms broadcasts will be available for downloading for listening offline.“ Wahrscheinlich geo-IP-gefenced, aber dafür gibt es ja vpn. Inzwischen hab ich VPNs zu mir nach hause, in die Schweiz, nach England, USA, Hongkong. Kann man ja immer mal brauchen. weiter lesen „Der Milchmann aus Wales“

„Das Hügelverbot“, eine Wagner-Operette

pöööööt

Ohne Größenwahn läuft an der Oper sowieso nichts.” (F.C. Delius, „Die Flatterzunge„)

Das schöne Wort „Hügelverbot“ machte diese Woche die Runde. Es klingt wie von Richard Wagner persönlich erdacht und ist wohl schon eine ganze Weile in familiärer Benutzung. Es sind auch Steuergelder, mit deren Hilfe da in Bayreuth auf der Bühne große Oper und hinter der Bühne Operette gespielt wird. Gewinner werden wohl wie so oft Anwälte und Medien sein. Auch anderswo gibt es immer mal wieder Ran­kü­ne unter Künstlern: in Buffalo macht ein Oboist seinen Kollegen das Leben schwer. Wenn soziale Schwierigkeiten auf dem Gebiet der Musik ausgetragen werden, ist sowieso alles vorbei. Der recht unangenehme Kollege hat schon eine ziemlich dicke Personalakte: mal wünschte er, nicht mehr neben seinen Holzbläserkollegen sitzen zu müssen, mal beklagt er sich darüber, daß das Vorgeben des Kammertons nicht extra honoriert wird. Vorwürfe, er spielte absichtlich unsaubern, zu langsam oder bewußt unmusikalisch zeigen, wes Geistes Kind er ist. Sowas will man nicht im Orchester haben. Passiert aber. weiter lesen „„Das Hügelverbot“, eine Wagner-Operette“