Pravčická brána


Das Prebischtor, die einzige Gaststätte, die ich kenne, zu der man Eintritt zahlen soll.

Plankton der Woche:

  • Ich hab tatsächlich im Urlaub was in DD verpasst.
  • Dokumentarfilm: Dresden nach der Wende. Fatalistisches Zukunftsszenario, welches sich in der Rückschau an vielen Stellen bewahrheitet hat.


Zu Verkaufen: Kenwood Cooking Chef KM 086 NEU inkl. Kochbuch zum idealo Bestpreis.

  • Hornist Felix Klieser „Die meisten wollen gleich ein fußsigniertes Exemplar haben.“
  • Awww. Die Wahrheit über Beuteltiere.


Schon Hänschen war ein prima Faltbootfahrer!


Goethe und sein bester Kumpel in Ilmenau

  • Wichtige Info für Webentwickler: e-mail-Adressen immer verifizieren! „Diese emailadresse ist zu kurz, sie muß min. 4 Zeichen vor dem @ enthalten.“
  • Liebe Gäste der Bayreuther Festspiele: sollte mal eine Aufführung unvermutet länger als 2h dauern: kein Problem.
  • Homer fehlte noch bei der #IceBucketChallenge
  • Man kann auch in eine Geige blasen
  • Opernübertragung wie bei der Sky-Formel-1: Bei Kamera 14 kann man den Londoner Horn-Kollegen zugucken
  • Täuschend echte Bühnentextilien
  • Nach kurzer, aber gescheiterter Liebesbeziehung zu einem Sony PRS-T3  (gerade im Urlaub bestehen ja viele Beziehungen den Streßtest nicht) suche ich übrigens einen vernünftigen e-book-Reader ohne touch-Screen, aber mit HD Screen. Gibt es sowas? Wasserfest wäre auch ne Option. Ohne Touch-Screen deshalb, weil ich es nicht so mag, wenn Fliegen oder Pflanzensamen mir die Seiten verblättern bzw. Worte auf dem Display markieren. Es ginge also auch ein Modell mit abschaltbarem Touchscreen und 2 Tasten zum Blättern. Sony zieht sich ja aus dem e-Bookreader-Markt zurück, was cih nach meinen Erfahrungen auch verstehe: nach einem Monat löste sich der Rand des Schutzdeckels in eine Art Kaugummimasse auf, was das Anfassen des Geräts schon ziemlich eklig machte. Im Urlaub nun gab es einen Displayschaden, obwohl ich extra das Model mit original Schutzdeckel erworben hatte. Nach kurzer Recherche war mein Gerät da wohl nicht das erste. Sowas labbriges hatte ich lange nicht mehr in den Fingern.