The breaktogetherer, Diktators Cut


Wenn einer das doitsche deutsche Kino retten kann, dann Helge mit der Fortsetzung von „Däär Ontärgong„, einem Film namens „Mein Führer„.

Wer hat ihn als Hitlerdarsteller entdeckt? Alexander Kluge, bei dem Helge schon mal als Hitlers Großneffe Alfons auftrat:

„Ich bin kein Nazi. Ich hab nur von den Leuten keine anderen Sachen zum anziehen jekricht.“ (Helge)

[Update nach dem Kinobesuch]
Naja, der große Kinoretterfilm ist es wohl doch nicht. Immer dann kulturell wertvoll, wenn man Helge erkennt, am Gang, am Blick, an den hochgezogenen seitlichen Lefzen. Zu Hochform läuft er auf, wenn er mit Eva Heimkinoabend macht und den Stummfilm an der Orgel begleitet. Als er fettich ist, grinst er kurz in die Kamera. Das ist Helge, das hebt den Film. Die hölzernen Dialoge und die zusammengeschnippelte Handlung sind nicht der Rede wert.

Das „making of“ tät mich ja interessieren und die outtakes. Vielleicht kann ja Helge noch einen „Diktators Cut“ machen?

One comment

  1. Lieber Hanspeter,
    habe per Zufall mal wieder Deine website angeklickt und die Rezension zum Führerfilm gerade mit einer Träne im Knopfloch gelesen. Hab‘ ihn noch nicht gesehen, aber alles gelesen was darüber in der Schweiz so geschrieben wurde. Bin sehr gespannt.

    Vielleicht treffen wir uns ja mal auf ein Tässchen Doppelschwerterkaffee (oder auch was feineres) in DD. Mein Mann lebt da im Moment und so bin ich des öfteren da.

    Liebe Grüsse, Ulrike

Comments are closed.