Happes merkwürdiger Chilli-Trip

Die pepperworld.com-Lieferung ist da! Fazit: Sehr umständliche, nach technischen Prämissen aufgezogene Website, aber unschlagbar scharfes Angebot an Chilli-Dingen, bis in den Bequerel-Bereich hinein, netter Service (Danke, Renate ;-)).


(Nur zur Erinnerung für die nächste Bestellung)

  • Piment d´Espelette (Set)
  • Luciano´s Spaghettata: lohnt nicht. War ein Stein drin und schmeckte nicht so besonders.
  • Melinda´s Mango: Ich gebe zu, ich habs wegen des Etiketts gekauft…
  • Pain is Good Sauce #37: Habanero Garlic, also Knoblauch
  • Pain is Good Sauce #164: Honey Cayenne
  • Pain is Good Sauce #66: Jalapeno Wasabi: Naja, Meerrettich ausm Spreewald ist schärfer. Reines Wasabi ist sicher besser, aber woher nehmen? Die grüne Sauce 66 ist sicher gut für Fischgerichte, auch für Mädchen.
  • Marie Sharp´s Grapefruit Habanero Sauce, so mit süß, muß nicht noch mal sein, kann man auch frisch selber machen.
  • Cajun Island Pepper Sauce
  • Habanero Rosemary Jelly. Gibt es scheinbar nicht mehr.
  • Spiced Peach Jam with Habanero. Gibt es scheinbar nicht mehr.
  • Killer Bee Chipotle Honey Mustard. Also körniger Senf mit Killerbienenhonig. Kam gut an beim Grillen.
  • Piri-Piri, grob gemahlen
  • Grappa Ardente mit Peperoncino: feiner Grappa mit einem teuflischen Nachbrenner…war schnell alle.
  • Marmellata di Peperoncino. Schnell alle.
  • Vicious Vampire. Vampir-Blut, wie der Name schon sagt. Nur ein Tropfen auf einen Hordentopf.
  • Dave´s Total Insanity. Siehe Vicious Vampire, brennt zwei mal.
  • Spicy Angola Sauce.
  • Samen: Nippon Taka 101 Saat. Mal sehen, was das wird.

Fürs nächste Mal vormerken:

  • Ciocolato Puro Peperoncino von Vannucci. Lag als Probe bei. Leggor.
  • Pain is Good Sauce #114: Jamaican Hot Sauce. (Die mit Ananas und Knoblauch) War schnell alle.

2 comments

Comments are closed.