mit Sudoku

Das Orchesterheftchen jetzt neu mit Rezepten und Sudoku. Rezepte des Monats: Bachforelle, Wagner-Pizza und als Dessert Pfirsich Melba oder Mozartkugeln. Ich stelle Monat für Monat fest, daß der Gehalt an interessanten Inhalten des Blättchens (ausführliche musikwissenschaftliche Artikel, Interviews etc.) zugunsten von reinen Management-Artikeln abnimmt. Schade. Das Titelbild illustriert im Übrigen die Frage, was schlimmer sei als ein Dirigent: viele Dirigenten.

Beifang der Woche:

  • Margita Herz: “Der [Kulturpalast-]Umbau gefährdet die gesamte Kulturförderung. Auch die Staatsoperette und das TJG sind betroffen. Wenn die Gelder im Kulturpalast verausgabt werden, werden diese Projekte zuerst scheitern.
  • Ich würde nicht wollen, daß mich behandelnde Ärzte der BILD über meinen Gesundheitszustand berichten. E-kel-haft.
  • Die Dänen sind bekanntlich sehr naturverbunden, auch in der Oper.
  • Wie man junge Menschen ans Klavierspiel heranführt.


IFA H6B/S, der selbe wie hier.

Blinker.

Wichtig ist, daß Geschäftsabsicht und Firmensitz eine Einheit bilden: Holz- und Bautenschutz GbR.

Eibisch

Tulpe

  • eine Tüte “Wichtig” für 2$.

“So wie ein Wunder”: Film über Werner Richard Heymann, den Filmoperetten-Komponisten schlechthin. Interessanterweise ging es auch um ein Phänomen der Zeit, daß Filme zweisprachig, teilweise mit unterschiedlichen Interpreten, aber gleicher Handlung quasi doppelt gedreht wurden. Hier ein Beispiel: die französische Version von “Die drei von der Tankstelle“, “Le Chemin du paradis” mit Lilian Harvey:

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Schmökern (Web) abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf mit Sudoku

  1. Pingback: Blogs aus Sachsen bei ebuzzing.de – Ranking für Mai 2012 | world wide Brandenburg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken