La Voix humaine


Francis Poulenc (1899-1963) 1920 gemalt von Jacques-Émile Blanche. Mal wieder eine alte Platte auflegen: Peter Damm „Musik für Horn und Orgel“, daraus die „Élégie pour cor et piano“ (1957) des französischen Komponisten. Von dem gibt es auch Opern, zum Beispiel die „Dialogues des Carmélites“ und „La voix humaine„, hier mit der unvergleichlichen Felicity Lott.
httpv://www.youtube.com/watch?v=YACtIk8AirA
Die Oper hat nur eine handelnde Person, die mit einem Telefon „kämpft“ und letztlich verliert. Zum Vergleich der Film mit Denise Duval, für die diese Rolle 1958 komponiert wurde:
httpv://www.youtube.com/watch?v=_HaXaJy8_Nc

Planktonfang der Woche:


Blasinstrumentalisten haben immer einen riesenhaften Durst. Konzertprobe im Saal der HfM Dresden, 30.09.2011.


Jazz-Hornist Julius Watkins „French Horns For My Lady„. Platte wegen des Titels und des verkrampften Covers gekauft.

Neue Konzertsäle allerorten: Vorige Woche Helsinki, diese Woche der neue Saal für das Orchestre symphonique de Montréal.
httpv://www.youtube.com/watch?v=u6N0ztagAoM