Dirigieren heißt dienen


Einer der wenigen: Kurt Sanderling ist einen Tag vor seinem 99. Geburtstag gestorben. „Dirigieren heißt dienen„, ein Leitspruch Sanderlings, den viele seiner Kollegen leider vergessen haben.

Planktonfang der Woche:

  • Helsinki Music Center eröffnet: neben dem großen Konzertsaal wird es 5 kleinere Konzerträume und Probenräume geben. So macht man das, Dresden!

Wahlen in Berlin, taiwanesisch aufbereitet.
httpv://www.youtube.com/watch?v=b826IeOpa8k


SLUB Beute

  • Ralf-Peter Schulze, neuer Intendant in Freiberg: „Weniger Stücke, weniger Aufführungen, weniger Miniabstecher zu allen möglichen Dorf-, Stadt- und Parteifesten.“ „Er habe ein Haus vorgefunden, das jenseits von Ressourcengrenzen arbeite.“ (sic!) „kein Ensemble, das auf dem Zahnfleisch kraucht“ und „lieber zehn Vorstellungen vor 150 Zuschauern, als 20 Vorstellungen vor ein paar Handvoll.“ Mal sehen, wie lange er das durchhält.
  • Landesbühnen Sachsen, Euphemismus  der Woche „Umwidmung von Kulturraummitteln“ zu Lasten anderer Kultureinrichtungen. Es war schon immer eine ganz schlechte Idee des Freistaats Sachsen, Orchester und Theater gegenieinander auszuspielen. Pfui!
  • Ich habe Christoph Hartmanns CD „Bella Napoli“ zu meinem Archiv hinzugefügt.

 

Der Octobass

Ein Bild von sich machen, das erste im Leben:

Luftposaune
httpv://www.youtube.com/watch?v=Qz1jA_7NL9g