Ein Horn, ein Wort


Frau Bauer verspricht Einhörner für alle. Ich würde es im Zweifelsfalle natürlich mit Doppelhörnern versuchen.

Kinder schreiben alles auf, was man ihnen sagt: Warum sind Sie Musiker geworden?

Ich habe nichz anderes gelernt. Stimmt. Nicht ganz.

Planktonfang der Woche:


Schade. Ausgerechnet bei der Völlerei tacet. Bleiben ja noch sechs andere, z.B. die Hab(sver)sucht. Gesungenes Ballett.
CD der Woche dazu, aus meinem unendlichen Archiv:

Anne Sofie von Otter singt Kurt Weill „Die sieben Todsünden“

Foto von Ingolf Barth
Schubert und Lewy Lieder in der Kirche Euba: man sieht an Janas Notenpultkonstruktion deutlich, daß Schuberts „Strom“ nicht nur lang, sondern auch sehr breit ist. V.l.n.r. Hans-Peter Fieber, Jana Büchner, Eckart Sellheim und Martin Schwabe (Foto von Ingolf Barth)
Während der Aufnahmen von zwei Liedern kennen und schätzen gelernt: Markus Gottschall

Foto: Wolfgang Schmidt
Vielleicht bin ich ja doch mit Dieter Mann verwandt? (Foto: Wolfgang Schmidt, Chemnitz)

Und zum Schluß noch ein Schmankerl: Jirí Vrstala als Clown Ferdinand

httpv://www.youtube.com/watch?v=8Bsz5TEOsMo