Monat: November 2011

Zucker aufs Fensterbrett g’straht

Der große schwarze Vogel ist zu Ludwig Hirsch gekommen und der hat auf einmal kapiert, worum sich alles dreht. 2011 scheint ein schlechter Jahrgang zu werden: Loriot, Hirsch und diese Woche auch Georg Kreisler †. Der Tod, das muss ein Wiener sein, diese Woche zumindestens.… weiterlesen

Der Dämon muß ausgetrieben werden

Dbang Dung

Schallstück meines Tibetischen Horns (Dbang Dung), glücklicherweise nicht aus einem linke Oberschenkelknochen eines Mordopfers gefertigt, sondern eine Nachahmung dieses Knochens aus Metall. Der Titel dieses Artikels bezieht sich auf die deutsche Übersetzung des Bdud kyi gcod yul-Rituals.… weiterlesen

Der standhafte Elastolinhornist

Hornistenspielzeug
In der Tradition und im Gedenken an Walter Kempowski, welcher Spielzeugsoldaten unter pädagogischem Aspekt (vor allem in Bezug auf III. Reich und DDR-Erziehung) sammelte, hier eine kleine zufällige Auswahl an zum Teil recht heftig bespielten Spielzeughornisten. Weitere „Kameraden“ werden bei Twitter unter dem Hashtag #Hornistenspielzeug zusammengetragen. Ansonsten werd ich wohl doch mal ins Dresdner Armeemuseum gehen und dort nach #Hornistenspielzeug suchen. Man scheint sich dort des Bogens vom Zinnsoldaten zu Counterstrike durchaus bewußt zu sein. Und auch die Militärmusik ist ein Thema.… weiterlesen