Monat: April 2005

Günther von hinten

Unser Schlagzeuger-Double hatte ne 500€-Mugge: Die nächste Sortierfrage konnte Andreas aus Dresden am schnellsten beantworten. Der Diplom-Musiker verdient sich nebenher als Günther Jauch–Doppelgänger etwas Geld dazu. Einmal traf er bereits auf Günther Jauch, der die Ähnlichkeit eher „von hinten“ und „von weiter Entfernung“ akzeptierte. Trotzdem bot ihm Günther Jauch einen Job als Urlaubsvertretung an, sollte er mal verhindert sein.… weiterlesen

15 Millionen Euro für 29 Stunden Beleuchtung

Karlheinz Stockhausen zu Besuch in Dresden, besser gesagt in Udo Zimmermanns Hellerau (SZ, DNN). Da, wo im Sommer 2008 sein 29 Stunden dauernder Opern-Zyklus „Licht“ aufgeführt werden soll. Für 10 bis 15 Millionen Euro bekommt man dann 29 Stunden Musik zu hören. Eine halbe Million pro Stunde „Licht“-Orgie für die Elite der Musikszene.

… weiterlesen

Habemus papam!

Die Abstimmung ging schneller als gedacht! Nachdem in den letzten Wochen der Film „3 Todesfälle und eine Hochzeit“ so erfolgreich lief, war es nur folgerichtig, daß Rowan Atkinson als einer der erfahrensten Darsteller im sakralen Genre nun auch mal eine Hauptrolle zugedacht bekommt.

Sind wir hier bei ‚Wünsch Dir was‘?

Otto Klemperer

Stücke für oder mit Orchester, die in keinem Spielplan fehlen sollten:

Ernsthaft:

(Liste wird bei jeder Gelegenheit fortgesetzt.)

Weitere Wünsche und Vorschläge willkommen!