Kategorie: Karren

10 Jahre Kraftstoffpreisentwicklung von 2002 bis 2012

Tanke Jet Dresden Bühlau 10.05.2008
Spritpreise im Laufe der Zeit: Nicht berücksichtigt wird bei dieser Preisentwicklung, daß der Energiegehalt (Heizwert) bei Benzin und Diesel durch das zwangsweise Zumischen von sogenannten Bio-Kraftstoffen gesunken ist.
Wer Fotos von absurden oder normal teuren Preistafeln deutscher Tankstellen (einst oder jetzt) gemacht hat oder für mich machen will, kann sie mir gern mit Datum und Ort versehen zukommen lassen! Er wird erwähnt, berühmt, verlinkt, bekommt ein Benzinbienchen! Auf zur nächsten Tanke und Bildchen her!
Wer Kettenmails zum Thema Tankstellenboykott hat, braucht sie mir nicht zu schicken, kenn ich schon. Ist Quatsch.… weiterlesen

Mann mit Hut

Anzeichen, an denen man Autos mit erhöhter Gefährdung erkennen kann. Zusammengetragen in d.a.s.r.
Mann mit Hut 70 Punkte
Frau mit Hut 140 Punkte
Jedes Stück Obst (am Hut) 10 Punkte
grünes Auto 40 Punkte
Sofakissen auf Hutablage 20 Punkte
mit eingesticktem Kennzeichen zusätzlich 50 Punkte
Toilettenrolle in Püppchen-Kleid 80 Punkte
Wackeldackel, -Elvis 30 Punkte… weiterlesen

Le car est arrivée – Autochen ist da!

Nunja, es steht beim Škodaman. Aber irgendwie hatte ich mir die Fahrzeugübergabe beim Škodahändler anders vorgestellt, als man es von der E55 kennt. (Original-Skoda-Werbung). Andre Länder, andre Sitten.

Nun noch schnell die Telefonanlage eingeschweißt und die Winterradeln montiert, und der russische Winter kann kommen!

Weil immer mal wieder die Frage nach dem Wunschkennzeichen kommt: der unter Musikern weit verbreiteten Sitte, sich die Nummer eines passenden Werks aus dem Köchelverzeichnis  ans Gefährt zu schrauben (Flötisten nehmen also gern KV 620, Geiger beispielsweise die Nummer eines Violinkonzerts) konnte auch ich mich nicht entziehen:

httpv://www.youtube.com/watch?v=xx1Ju8mIgAk

Selbstverständlich beziehe ich mich ausschließlich auf die zweite, druckbarere Textfassung von KV 233


Nichts labt mich mehr als Wein
er schleicht so sacht hinein
er schleicht so sacht, er schleicht sacht hinein!
Er netzt, wenn alles gleich lechzet, die trockenen Kehlen allein;
läßt wenn Murrkopf auch ächzet, stets fröhlich mich sein.
Drum schwingt mit mir die Gläser! Stoßt an!
Laßt alle Sorgen sein! Stoßt an!
Wir ersäufen sie im Wein!

Grillon gegen die Dezemberdepression

Da im Zavod Vrchlabi zur Zeit immer noch am Rohbau meines Octis gefeilt wird, gibts für mich statt Kühlergrill vorerst nur ein Klappgrill, nämlich einen von der Stiftung Brändi, bei Globetrotter erstanden, um mir die Hoffnung zu erhalten, daß die Tage auch wieder etwas länger werden und man wieder grillon kann. (Tip von lilalibelle auf dem hedonistischen Spreewaldtreffen 2005 des faltboot.de-Forums)